TERRASOLID®

Um zu verstehen, wie bahnbrechend der in der Startsequenz gezeigte Effekt ist, muss man wissen, dass dies bisher nicht möglich war. Abgesehen von der nachstehend näher beschriebenen Nutzung im Straßenbau, gibt es weltweit viele weitere Einsatzmöglichkeiten. Der große Vorteil ist, dass aus nahezu jedem Bestandsboden hydrophobierende, tragfeste und beständige Verbundbaukörper hergestellt werden können. Die Eigenschaften sind durch Additiv und Bindemittelzugabe, je nach Anforderung, skalierbar. Auch klimawandelbedingter Küstenschutz kann somit auf abgelegenen Inselgruppen durchgeführt werden. Durch wegfallende Materialtransporte werden große Mengen an CO2-Emissionen vermieden und Ressourcen geschont. Deshalb sprechen Fachleute von einem Quantensprung.

Background

Revolutionäre Bodenbehandlung

Stabilisierte Schichten jetzt dauerhaft trocken, beständig und frostsicher

Anwendungsgebiete
  • Frost- und Tragschichten
  • Straßenbau
  • Deichbau
  • Bahnstrecken
  • Flächenverfestigung
  • Siloflächen
Verfahren

Mit TERRASOLID® als Additiv wird im Baumischverfahren aus anstehenden Böden die Frostschutzschicht erstellt. Das Verfahren basiert auf den Grundlagen des öffentlichen Straßenbaus.

Vorteile
  • kostengünstiger
  • verkürzte Bauzeiten
  • hochwertiger
  • umweltneutral
  • gesetzeskonform
  • ressourcenschonend
image






Das TERRASOLID® System

  • Straßen und andere Baukörper können zum größten Teil aus dem vorhandenen Bodenmaterial aufgebaut werden. Dies spart erhebliche Kosten und schont die Umwelt.

  • Mit dem Additiv TERRASOLID®, werden im Baumischverfahren die gesetzlichen Regelungen für den öffentlichen Straßenbau erfüllt. Gleichzeitig erhöht dies die Konformität der Bauvorhaben mit dem Bundes-Bodenschutzgesetz (BbodSchG) und den Kreislaufwirtschaftsgesetzen der Länder.

  • Wesentlicher Vorteil ist die kostengünstige Umwandlung von anstehenden Böden, ohne Zulieferung von Schottergemischen, zur Frostschutzschicht.

  • Durch die individuelle Eignungsprüfung werden Mischungsverhältnis und Wasserzugabe festgelegt. So haben Auftraggeber und Auftragnehmer optimale Ergebnisse und Rechtssicherheit.

  • Im Baumischverfahren werden mit einer Kalt-Recycling-Fräse („mixed in place“), das Bindemittel und das TERRASOLID®-Wassergemisch mit dem anstehenden Boden vermischt und anschließend verdichtet.

Temporäre Straßen

Auch temporär genutzte Baustraßen können mit TERRASOLID® ohne Zulieferung von Schottergemischen erstellt und nach der Nutzung mittels einer Fräse dekonstruiert werden. Der Zement bzw. Kalkanteil bewirkt einen Ausgleich bei übersäuerten intensiv genutzten landwirtschaftlichen Flächen. Zusätzlich kann so auch auf die spätere Aufbereitung von Schotter völlig verzichtet werden.

Warum TERRASOLID®?

Geprüft, Schnell, Wirtschaflich, Umweltneutral

Mit TERRASOLID® entscheiden Sie sich für die Zukunft der Bodenverfestigung.

Geprüft

Durch das standardisierte Verfahren der Eignungsprüfung

Schnell
  • Einfache Verarbeitung
  • Größe Flächenleistung
  • weniger Infrastruktur
  • wenig Materiallogistik
Wirtschaftlich
  • Umwandlung bestehender Böden
  • Bindemittel reduziert
  • Erdbewegung minimiert
  • Maschinenpark reduziert
  • Personal minimiert
Umweltfreundlich
  • Ressourcen schonend
  • CO2 Reduzierung
  • Nachhaltigkeit
  • 100% Umweltneutral
  • Wiederverwendbarkeit